Stoffel Transporte, Laax

Die Geschichte

Als Anfang der 50er-Jahre die Staumauer Zefreila gebaut wurden, sahen die Gebrüder Jakob, Sebastian und Albert Stoffel in Vals ihre Chance: Sie gründeten ein Transportunternehmen und waren mit ihrem Lastwagen, einem Berna mir 4,5 t Nutzlast, Tag und Nacht im Einsatz. Das Geschäft lief so gut, dass, schon bald ein grösseres Fahrzeug angeschafft werden konnte: ein Berna mit 8 t Nutzlast.

Anfangs der 60er Jahre – die Brüder waren fast 5 Jahre auf der selben Baustelle tätig gewesen – entschied sich Jakob Stoffel, den Familienbetrieb alleine weiter zu führen, und zwar in Laax. Kurz darauf folgte ein weiteres grösseres Bauwerk mit dem Bau des Tunnels San Bernardino wobei Jakob Stoffel ebenfalls im Einsatz war. Glücklicherweise zog in der Folge die Bautätigkeit generell an, so dass Jakob Stoffel den Betrieb in der Region stetig weiter ausbauen konnte.

1985 gab es genügend zu tun, dass auch sein Sohn, Marcus Stoffel, in den Betrieb eintreten und ein zweiter Lastwagen angeschafft werden konnte. Als Familienbetrieb sorgten die beiden über 20 Jahre dafür, dass das Unternehmen nicht nur gute Fahrt machte, sondern auch gedeihen konnte. Seit 2007 sitzt Marcus Stoffel nun alleine am Steuer – und lenkt das Unternehmen mit viel Herzblut und Engagement.

Site by www.vi-suelle.ch